avatar.png?1652296770

About toonsup: Feature requests, ideas, suggestions

toonsUp OHNE Corona

(embe)

Nach zwei Jahren Pandemie zählt unsere Sammlung „Corona und ihre Folgen…“ rund 1200 Beiträge. Dieses Thema, das uns schon im Alltag sehr belastet, dominiert auch unsere Plattform. Wir sind an Corona erkrankt, wir kennen Menschen die an dieser Krankheit verstorben sind, wir leiden unter Long Covid, wir hängen im Home Office fest, wir haben unsere Freunde seit langer Zeit nicht gesehen und nicht zuletzt sind wir die ewigen Diskussionen über Corona leid. Die Liste wie uns diese Pandemie betrifft, ließe sich beliebig fortsetzen.

Da ist es natürlich frustrierend, dass es auch auf toonsUp kaum noch ein anderes Thema zu geben scheint…oder solche schnell in der schieren Menge von Corona-Cartoons untergehen. toonsUp soll für jeden Nutzer ein Zuhause sein: Für denjenigen, der Corona in Cartoons verarbeiten möchte, wie für denjenigen, der auf toonsUp für eine Weile von der Pandemie abschalten möchte. Leider erleben wir ein starkes Ungleichgewicht.

Neben der schieren Dominanz eines einzigen Themas verfolgen wir mit Sorge, dass die Inhalte (und die Diskussionen) zunehmend extremer und unversöhnlicher werden. Wir beobachten, dass zunehmend die Grenzen dessen ausgereizt und ausgetestet werden, was wir auf unserer Seite erlauben. Maßnahmen in den vergangenen Monaten haben keinen Erfolg gezeigt.

Daher sehen wir uns zu dem Entschluss gezwungen toonsUp von Corona zu „impfen“. Werke mit Corona-Bezug werden vollständig von toonsUp verbannt. Das gilt sowohl für zukünftige, als auch bestehende Werke; unabhängig von der politischen Position.

Des Weiteren werden wir Grenzüberschreitungen in Zukunft aufmerksamer beobachten.

Mit diesem harten Schnitt hoffen wir zumindest auf toonsUp wieder etwas zur Normalität zurückkehren zu können. Auch wenn die Welt da draußen immer noch aus den Fugen ist…

hier könnt ihr eure Meinung sagen
(Gerne konstruktiv und fair, wenn es gelingt)

back

overview

Comments

Sasin

Sasin |           

So hatte ich das auch verstanden und hoffe, dass dem so ist - sowohl, dass alle bereits hochgeladenen Werke noch vorhanden sind, als auch, dass weiterhin hochgeladen werden kann - sie sind halt aktuell nicht sichtbar - richtig?
So wie Pferden Scheuklappen angelegt werden, wenn der Karren durch eine schwierige Situation gezogen werden muss.

Was allerdings tatsächlich passiert, wenn der ganze Themenbereich mit allen Kommentaren wieder sichtbar ist und komplett durchgenommen werden kann - weiß Gott, was dann passiert.

Wenn wir darüber irgendwann alle lachen können - um so besser. (Schöne Idee Wolfgang.)


Am 22.03.2022 17:51 schrieb WOSCH:
Chris, sind nur unsichtbar, wenn das Thema mal wieder weniger heiß ist denke ich wir sehen sie wieder und werden über die hitzigen Diskussionen darunter lachen wink.gif

Trumix

Trumix |           

Ich weiß bis heute nicht, warum es zu dieser Eskalation gekommen ist. Klar! Meine Zeichnung war provokant - und wie schon früher erklärt - das sollten sie ja auch ein. Das passiert öfters bei politischen Cartoons und dafür wurde ich wurde teilweise beleidigend angegangen.
Zugegeben, ich habe mich auf Corona und unsere Entscheidungsträger eingeschossen ... aber so what??
Aber, das ist Schnee von gestern ...

@Danny: Ich stimme Dir voll zu. Eine Diskussion darüber wer hat den wen, wann und zuerst beleidigt, provoziert ... bringt gar nichts. Dann kommen wir wieder in diese Abwärtsschleife. Es ist ja schon bedenklich, dass man sich bei Zeichnern auf "Netiquette" einigen muß. Das war mit wirklich neu und habe ich so noch nirgends erlebt. Ich hoffe, bei Eurer Runde kommt Ihr zu einen guten Ergebnis!!

@achecht: Einige hier werden natürlich nicht oder nur sehr zögerlich mit Deinem Vorstoß einverstanden sein. Ich persönlich begrüße Deinen Vorschlag.
achecht

achecht |           

Ich finde, das eine schließt das andere nicht aus. Vielleicht gibt's ja noch die eine oder andere Inspiration für die Netiquette...
Danny

Danny |           

Wir sollten jetzt nicht anfangen eine Diskussion über vergangene Diskussionen zu beginnen und Schuldige und Unschuldige suchen. Bevor wir beginnen das Thema aufzuarbeiten - was ich nicht grundsätzlich ausschlage - sollten wir warten, bis wir im Verein darüber gesprochen und uns auf eine neue Netiquette geeinigt haben.
antonreiser

antonreiser |           

Da muss ich achecht Recht geben (und bei der ganzen Diskussion um dieses Corona-Ding scheint mir genau das der wunde Punkt zu sein): Die Eskalationen fanden in den Kommentaren statt.
Es ist mir zum Beispiel bis jetzt ein Rätsel, wie Trumix, von dem kein böses Wort in den Kommentaren zu finden ist, so in den Fokus der Erregung geraten konnte.
achecht

achecht |           

Grundsätzlich scheint der Schritt - wenn auch schockierend und radikal - seinen Sinn gehabt zu haben. Er hat zur Beruhigung der Gemüter beigetragen und viel Druck aus'm Kessel genommen.

Weiß nicht, ob wir schon so weit sind, das Ganze ein bisschen aufzuarbeiten, um Erkenntnisse und Handlungsweisen für die Zukunft zu gewinnen.

Diverse Kommentare und die dahinter stehenden Sichtweisen verwundern mich nach wie vor.

Manche User vermitteln das Bild, dass Eskalation, Provokation und Aggression allein durch die kritischen Werke und ihre Künstler entstanden sei.
In meinen Augen ist es eher umgekehrt. Die Aggressivität kam mit den Reaktionen auf die Werke. Mit allergischen Reaktionen darauf. Mit Verallgemeinerungen. Mit Beleidigungen. Ausgrenzung. Mit dem Abschweifen vom Thema.
Am fiktiven Beispiel:
Da kommt ein Werk, das sich kritisch mit einer Maßnahme auseinandersetzt. Was passiert? Was kommen für Kommentare?
"Das ist doch Verschwörung!" (Abschweifen, Thema verfehlt, Allergie)
"Du bist ja auch einer von denen!" (Veralgemeinerung, in einen Topf werfen, Verunglimpfung)
"Das ist doch genau sowas, was diese ganzen Bösen sagen!" (Veralgemeinerung, in einen Topf werfen, Verunglimpfung)
"Diese Verschwörer sind doch alle Idioten!" (Aggression, Beleidigung, Verallgemeinerung)
"Diese Ignoranz und Wissenschaftsfeindlichkeit geht mir auf den Sack!" (Behauptung, Aggression, Anfeindung)
...
Geht es noch ums Thema? Und kann man da vom Künstler noch sachliche Kommentare erwarten?

Bei den Verallgemeinerung kommt ja die allgemein veröffentlichte Sichtweise zum Tragen: Es gibt nur schwarz und weiß. Grau gibt es nicht und wenn, dann ist es schwarz. Wenn du was kritisches über die Politik und die gesellschaftlichen Folgen sagst und zeichnest, dann gehörst du also auf die schwarze Seite. Die schwarze Seite ist sch... Also bist auch du sch... Und also muss ich mich gar nicht mit dem befassen, was du da in deinem Werk zeigst...

Etwa so hat es sich oft abgespielt im letzten Jahr. (Ja, ich weiß, vor anderthalb Jahren gab es auch noch ein paar andere Kaliber, aber um die geht es hier nicht.)

Dieses Grau = Schwarz und die tw. allergischen Reaktionen auf Grau (weil ja scharz) sind zwei der Dinge, die mich die letzten zwei Jahre am meisten befremdet und genervt haben.

Ja, manchmal wurde auch versucht, sachlich zu diskutieren, mal hat es besser, mal schlechter geklappt. Oft habe ich aber erlebt, dass auf meine sachlichen Reaktionen, Argumente und (Gegen-) Fragen keine Rückmeldung mehr kam...


Ich würde mich freuen, wenn nicht gleich mit Gegenbeispielen gekontert wird, sondern man das mal sacken lässt und schaut, ob da was dran sein könnte.


In diesem Sinne müssen wir in der Zukunft nicht nur auf die Werke schauen, sondern auch auf die Reaktionen darauf. Wir sollten versuchen, in der Diskussion beim Thema zu bleiben, bei dem, was auf dem Bild dargestellt wird. Nicht so viel in einen Topf werfen. Fragen, worum geht es wirlich? Was wird jetzt eigentlich genau gesagt und was denke ich mir dazu?
Und vielleicht auch mal den Gedanken zulassen, dass an der Äußerung des andere vielleicht was dran sein könnte. Vielleicht ein ganz kleines bisschen. Und dann vielleicht mit diesem kleinen gemeinsamen Nenner arbeiten und nicht mit den Unterschieden...
Matze_malt

Matze_malt |           

NICHT GUT:

.... sehen wir (... wer ist hier die "Zensurbehörde"?) uns ... gezwungen toonsUp von Corona zu „impfen“. Werke mit Corona-Bezug werden vollständig von toonsUp verbannt. Das gilt sowohl für zukünftige, als auch bestehende Werke; unabhängig von der politischen Position.

SCHADE - dass die Vergangenheit auch mitgelöscht wird.
Ein "STOPP" für neue Corona-Cartoons hätte gereicht. Und ein "Kommentar-Stopp" für die bishiergen ...

Cartoons sind immer auch ein "Zeitspiegel" - den es nun hier (rückblickend) nicht mehr gibt.

NICHT gut.
Trumix

Trumix |           

@WOSCH: Das wäre cool. Und vielleicht gibt es ja dann ein "best of".
@Chris: Noch lebe ich. wink.gif Aber war gut so!
WOSCH

WOSCH |           

Chris, sind nur unsichtbar, wenn das Thema mal wieder weniger heiß ist denke ich wir sehen sie wieder und werden über die hitzigen Diskussionen darunter lachen wink.gif
comix_chris

comix_chris |           

Hab ich überhaupt nicht mitbekommen, dass es damit Probleme gab. Jetzt fühl ich mich wie ein Verbrecher, dass ich gestern ein Coronabild hochgeladen hab. beg.gif Schade jedenfalls um das Thema und dass es anscheinend nötig war. Wären sicher auch viele lustige Beiträge geworden (ohne politische oder anheizende / spaltende Intension). Ich kanns aber auch verstehen.
AndreJan

AndreJan |           

Schade, dass diese Maßnahme notwendig war und es so weit kommen musste. Nun ja, ich bin zuversichtlich und hoffe auf (weiterhin) viele freundliche und konstruktive Feedbacks, Challenges und ganz viel gegenseitige Inspiration durch die Vielfalt der tollen Zeichnungen und Themen. Da ist in den vergangenen Tagen ja auch schon wieder einiges an spannendes Zeug dazugekommen. top.gif smile.gif friends.gif

(Das war ja alles nicht weg, nur kräftig überlagert)
ArmerArmin

ArmerArmin |           

Sonntagabend war ich wie Embe, Wosch, Danny, AndreJan, Kurisuno, Boy, Pam, Ruste, Sassin am Stammtisch um offen über das allgemeine Problem hier zu reden. Gerade Trumix und a_s_free_copyright die hier mit maximaler Aggression unterwegs sind waren nicht da – obwohl hier die Möglichkeit bestanden hätte, direkt miteinander zu reden.

Die Corona-Sammlung sehe ich als interessante Sammlung der Corona-Zeit, vielleicht könnte man in Zukunft auch mal ein Buch (mit erklärendem Vorwort) daraus machen. Aber erst in ferner Zukunft. Vorerst wird es wohl der richtige Weg sein, die Corona-Cartoons auf unsichtbar zu stellen – auch wenn ich kein Fan der Lösung bin. Allerdings bedeutet das auch, dass man keine neuen Cartoons mit Corona-Inhalt online stellt. Von Trumix gab´s gleich einen (zugegeben harmlosen) zu Hamsterkäufen mit Verschlagwortung auf "Corona". Und noch einen weiteren über die "Witzpolizei".

Trumix, Du agierst hier auf die selbe egozentrische, aggressive, unversöhnliche Weise wie in einem Grossteil Deiner Kommentare und einiger Cartoons. Das tut der Plattform hier nicht gut und wenn man sich die Statistiken hier ansieht, scheint sich auch fast niemand mehr mit Deinen Arbeiten beschäftigen zu wollen. Du isolierst Dich durch Dein Verhalten selbst. Schalte bitte im eigenen Interesse mehrere Gänge runter. a_s_free_copyright, Dich möchte ich um das Selbe bitten. Denn dieses beschriebene Verhalten hat mich zum Schluss gebracht, den Vorschlag des "User-Sperrens" zu machen. Das war für mich zuletzt die logische Lösung.

Ich für meinen Teil habe mich entschieden (entgegen meiner Entscheidung von vor einer halben Woche) auf Toonsup zu bleiben, Dank des Stammtischs am Sonntagabend. Schönen Dank an die Runde.

Wer sich noch weiter mit mir direkt austauschen möchte, kann das gern verbal auf dem Toonsup-Account auf Discord tun (meist Sonntagabends).

Und Danke dass es Toonsup gibt – die Plattform ist weitaus kommunikativer als ich das von anderen Plattformen her kenne. Und das zu Erhalten sollte nicht unmöglich sein.

____________

PS
@Wosch:
Sorry wenn ich da für Dich dann auch nochmals als Brandstifter unterwegs war; war jetzt nicht Ziel. Nachdem Trumix besagten Kommentar aufgegriffen hat, wollte ich das nochmals zitieren. War vielleicht auch nicht gerade die beste Idee von mir. Der zweite Teil Text hat leider nicht mehr ins Kommentierfenster gepasst.
WOSCH

WOSCH |           

Ich bin echt langsam sprachlos, Jeder der irgendwo im Keller noch einen Kanister findet schüttet den hier ins Feuer. Und wer den nicht findet sucht wenigstens noch ein paar gebrauchte Zahnstocher zusammen damit bloß kein Feuer erlischt.

Ich hätte fast Lust alles wieder sichtbar zu stellen, noch zwei Wagenladungen Waffen und ein paar Kanister Benzin dazu zu stellen und dann von Außen abzuschließen. shutup.gif
Jedes konstruktive Gesprächsangebot wird mit Stiefeln in den Boden gestampft smelling.gif
ArmerArmin

ArmerArmin |           

Nachdem Trumix meinen "Cancel"-Vorschlag angesprochen habe, poste ich den Originalkommentar hier nochmals. Ursprünglich hatte ich den unter einem Comic von Barhocker gepostet, in dem es eine antisemitische Entgleisung ("Impfen macht frei") gab. Der Comic wurde inzw. gelöscht.
__________________
Als Nicht-Vereinsmitglied steht mir die finale Entscheidung nicht zu. Aber in Kurzform wie sehe ich das inzwischen so:

Das Verhaltensmuster das sich bei (…), Rob, Barhocker und Trumix immer wieder wiederholt:
Einen provozierendes Inhalt posten und die Grenzen austesten, was möglich ist. Auf konstruktive Kritik grundsätzlich nicht sachlich sondern eher mit Blödeleien und möchtegern-ironischen Emoticons reagieren. Eine sachliche Diskussion, das Suchen und Finden eines gemeinsamen Konsens wurde und wird durch das Verhalten der oben genannten Zeichner unmöglich gemacht. Bei Barhocker fehlt hier jede Bereitschaft und auch jedes Rückgrat sich aus eigenem Antrieb zu rechtfertigen, zu erklären. Trumix mach sich über Kritiken lustig und verschanzt sich hinter "lustigen" Emoticons, Barhocker geht auf Tauchstation. Das ist kindisch und verantwortungslos; keiner von ihnen versucht für Deeskalation zu sorgen.

In der Folge explodiert hier immer mal wieder die Stimmung; wobei ich hier ein klares Eingreifen von Admin-Stelle fast komplett vermisse. Bei reichlich bedenklichen Beiträgen von (…) und Rob (Lynchjustiz, Rassismus und sich final noch über Toonsup (der Verein der ihnen eine Veröffentlichungsplattform gratis bereit stellt) lustig machen) hat es so lange gedauert bis die beiden gesperrt wurden, dass ich es schon fast nicht mehr für möglich gehalten habe dass von Admin-Seite etwas unternommen wird.

Toonsup entwickelt sich immer mehr zu einem Sammelpool von extremistischen, rassistischen und teils sogar antisemitischen Inhalten. Bei den genannten Zeichnern scheint mir auch das Verständnis von demokratisch gewählten Regierungen zu fehlen. Sicher, man ist nicht mit jeder Entscheidung zufrieden die da oben gefällt wird – aber wir leben definitiv nicht in einer Diktatur. Ungebremster Hass ("Vorhölle, ja, da gehört sie hin!") auf demokratisch gewählte Repräsentanten widerspricht für mich simplen demokratischen Grundgedanken. Demokratie lebt von Diskussionen, nicht von einseitigem Hass. Bei den genannten extremen Inhalten sind für mich die Grenzen überschritten.

01
Als Möglichkeit sehe ich für mich nur noch folgende Möglichkeiten:

–> Trumix als User auf Toonsup sperren, alle Inhalte löschen. Schlichtweg weil er bewusst immer wieder auf Provokation geht und wie beschrieben inzwischen mit dem Großteil der Community auf Kriegsfuss steht. Es fehlt von seiner Seite aus jede Bereitschaft einen gemeinsamen Konsens zu finden, er stachelt und feuert die negative Stimmung in der Community eher noch an. Für User die ähnlich unterwegs sind gilt dann das Selbe.

–> Bei Barhocker und a_s_free_copyrights Beiträgen und Kommentierverhalten geht's mir teils ähnlich, allerdings in weniger extremer Form. Free-copy könnte man noch ne Chance geben; Barhocker ist für mich aber bereits knapp über der Kippe (NS-Zitate benutzen und sich dann billig aus der Sache rausziehen wollen, armseliger gehts wohl auch nicht).

–> Ab sofort müsste das Admin-Team in solchen Fällen einfach konsequenter vorgehen. Klare Vorgaben erstellen, wann jemand verwarnt wird und ab wie vielen Verwarnungen der User gesperrt wird. Und das dann auch ganz einfach konsequent umsetzen statt das Problem endlos lange vor sich hin dümpeln zu lassen.

02
Als Alternative kann ich besten Falls noch eine sarkastische Apokalypse anbieten:

–> Per Verlinkung im Netz noch das Interesse ein paar weiterer Comicinteressierter für die Situation hier mobilisieren. Meine Erwartung wäre ein Shit-Storm, der Toonsup langfristig ein negatives Image beschert oder auch komplett zerstört. Bei der Feminsmusdiskussion um die Besetzung der Jury für den ICOM-Preis lieft das ähnlich und hat dem ICOM langfristig geschadet.

Nachdem das wohl niemand wirklich will empfehle ich Vorschlag 01.
.....

..... |           

(Pauer)

Weil hier von WOSCH aus gesehen alle Kommentare von heute konstruktiv und fair waren, poste ich hier noch zwecks der Transparenz meine "Privat"nachricht an Trumix, wo ich ihn angeblich einen Feigling nenne. Hatte ja aus vergangenen Diffamierungsversuchen gelernt und speicherte seither fleißig sowas.

Ich wünsche meinen Freunden bei Toonsup Alles Gute. Denjenigen, Team-Mitglieder und User, die inzwischen klar gegen mich sind, wünsche ich trotzdem ebenfalls alles erdenklich Gute und vorallem Gesundheit und euch allen Erfolg für die Zukunft.

Hier die PN mit Trumix:
------------------------------------
(Nur meine erste PN fehlt. Da hatte ich Trumix darauf angesprochen, dass er seit geraumer Zeit eigentlich nur hier seine Corona-Cartoons postet. Er kommentiert selten bis nie bei anderen Künstlern, sprich, nutzt die Seite nur als Vehikel und beschäftigt sich kaum mit der community. Das ist ok so, aber auch sehr einseitig. Interessanterweise kommentiert er seit dieser PN fleißig bei anderen! Siehe da! Falls er diese erste Email von mir hat, kann er sie gerne im Wortlaut hier nachtragen. Vielleicht spart er sich dann derartige üble Nachrede a la "nannte mich Feigling!")


29.1.2022
Hallo Pauer,
ich wüsste jetzt nicht was ich noch sagen soll. Es wurde doch bereits alles gesagt. Oder wollen wir uns jetzt mit Zahlen und Statistiken befeuern?
Du hast Deinen Standpunkt, meiner wurde ja bereits festgelegt. Also lass gut sein. Ich zeichne einfach weiter und wenn's zum Nachdenken oder zur Diskussion - ohne gleich ausfallend zu werden - anregt, um so besser. Aber ich werde das zeichnen, wonach mir gerade der Sinn ist.
Wir schaffen das ...
Liebe Grüße
Reinhard
------------------------------------
(Pauer:)
Ja Reinhard, aber genau das kann man an dir kritisieren. Du sähst schön Zwitracht, aber den Diskurs suchst du nicht. Du schickst nur gerne sarkastisch aufgeladene Smileys und Einzeiler hinterher.

An einer Erklärung deiner Haltung und warum du so tickst, bist du bei Gott nicht interessiert. Auch bei anderen Werken kommentierst du denkbar selten. Das ist also ziemlich Einbahnstraße bei dir. Versöhnliche Töne schlägst du auch selten an, selbst wenn du (mal wieder) User vergrämt hast. Zugegeben, die müssen nicht gleich abhauen wegen ein paar etwas blutleeren Cartoons, aber man kann sich bei dir zweckslos ein paar erklärende Worte erwarten.

So long ...
------------------------------------
(Reinhard, Trumix:)
Das ist es ja. Ich muss mich nicht erklären!
Und wenn mich jemand beleidigt, muss ich nicht darauf reagieren. Auch wenn Denis es nun wirklich darauf angelegt hat. Da Thema ist nun mal present! Sorry!
Und by the way ... es gibt auch Menschen, wie finden diese "blutleeren Toons" ( Du kannst es einfach nicht lassen ) ganz gut.
Also, lass gut sein. Zeichne Deine blutvollen Cartoons und lass mich weiter zeichnen.

------------------------------------
Trumix

Trumix |           

@herve: Mich würde mal eine Zeichnung von "Euch" interessieren, die zu einem politischen Thema Stellung bezieht und NICHT populistisch oder vereinfachend ist. Ich denke das ist nicht ganz einfach. Muss ja nicht gleich sein ... vielleicht mal wieder eine Challenge? Aber ohne bashing bitte!! Apropos ... gibt es eigentlich noch unsere damalige Challenge aus dem ersten Lockdown noch??
Und ich geb' Dir unbedingt Recht. Es geht um den Stil der Kommunikation. Habe ich ja versucht zu beschreiben.
Apopos HüHot: Würde ich meine Zeichnungen sichtbar schalten, dann könnte ich Dir sicherlich ein paar Beispiele dafür zeigen.

By the way. Danke für das positive Kritik zu meinem Zeichenstil!!
@WOSCH: So sollte es sein .... Wir schaffen das wink.gif Ooops! Sorry ... ich kann's halt nicht lassen whistle.gif shutup.gif Bitte nicht schon wieder die Goldwaage rausholen friends.gif

EDIT: Ich sehe gerade, zu mindest mein "Making of" von damals wurde ( konsequenterweise ) auf "nicht sichtbar" geschaltet.
WOSCH

WOSCH |           

Bisher läuft hier alles , bis auf wenige Ausnahmen, konstruktiv und fair friends.gif
Der Verein geht jetzt ins Bett, versucht die Nacht zu überleben wink.gif
herve

herve |           

@ trumix: mit deinen Vorwürfen gegen pauer und armin dokumentierst du lediglich, dass du nichts, aber auch gar nichts begriffen hast. NEIN: hier geht es nicht um Gewinnen oder Verlieren, sondern um die Art und Weise, wie man Kritik übt. Und die war bei deinen Werken plump, billig und nur noch populistisch und primitiv. Klar gibt es berechtigte Gründe, um an der Coronapolitik Kritik zu üben, z. B. hinsichtlich der gesamten Hü-und-Hott-Aussagen involvierter Politiker, die sich widersprechen, aber eben die hast du nicht aufgegrifffen, sondern bist auf den Zug der sog. Querdenker, vulgo: Papis kleine Ledernacken, die Angst vor dem Piekser mit der Spritze haben und somit nichts anderes als jämmerliche Feiglinge sind, aufgesprungen, hast deren Stereotypien und somit die der Neofaschisten bedient und bist eben damit erbärmlichst aufgelaufen. Und weißt du womit? Mit Recht! So kann man einfach nicht mit einem dermaßen bedeutsamen Thema umgehen, und wenn du das nicht raffst, dann tust du mir wirklich Leid!!!

An sich habe ich dich nämlich immer für einen verdammt geilen Zeichner im frankobelgischen Stil gehalten, aber die Klientel, die du damit bedienst -egal ob beabsichtigt oder unbewusst- verprellt mich einfach.
herve

herve |           

Es ist traurig, dass alles immer bis zum Exzess ausufern muss! Aber anders scheint man es nicht zu begreifen, dass billige Polemik weder aus der pandemischen Lage noch zu sonst einem konstruktiven Ergebnis führt.

Auch wenn ich alles Andere als glücklich mit dieser Vorgehensweise bin verkenne ich nicht die Notwendigkeit dieses Schrittes, selbst wenn einige Werke von mir betroffen sind.

Abschließend hoffe ich mal, dass man sich endlich mal zusammen rauft und damit aufhört, sich wie Idioten zu benehmen.
Trumix

Trumix |           

@bene: Den Vorschlag in einem Thema zu sammeln ist doch perfekt. Er erscheint nicht auf der
Hauptseite, alle können sich (zeichnerisch) austoben und wen’s nicht interessiert, der muss ja nicht reinzuschauen. Und ja, die Frage, welche Themen bei nächsten Mal ausgeblendet werden muss, ist berechtigt. Ich denke da kommen noch einige Aufreger auf uns zu, wo die Meinungen auseinander gehen.
Am Einfachsten wäre natürlich, andere Meinungen auszuhalten. Oder halt - auf der anderen Seite - generell politische Cartoons auszuklammern ( wie und wer auch immer das beurteilen könnte ). Dann dürften aber ein Til Mette und diverse andere hier auch nichts mehr posten. Also auch keine Lösung.
statistix.html?action=img
DB: db00104050