Skizzenbuch Ötztal

Ein paar Zeichnungen, die bei einem Kurzaufenthalt im winterlichen Ötztal entstanden sind.
Illustration: Skizzenbuch Ötztal 1
Illustration: Skizzenbuch Ötztal 2
Illustration: Skizzenbuch Ötztal 3
Titel
Skizzenbuch Ötztal
Künstler/in
Ansichten
6362
Bewertungen
  • Bewertung allgemein
    (5 Likes)

Mehr Infos

Upload
13.03.2020
Veröffentlicht
13.03.2020
Werk-Erstellung
13.03.2020
Typ
Illustration
Sprache
Thema / Bezug
Sammlungen
collection_11925.png
ArmerArmin
 62   0

Aktionen

  • Kontakt zu Künstler/innen (ArmerArmin) aufnehmen
    Bitte rechnen Sie 7 plus 6.


  • Werk melden
    Bitte rechnen Sie 8 plus 5.


Kommentare

Leichnam

Leichnam |           

Urgemütlich. excellent.gif
ArmerArmin

ArmerArmin |           

Merci, und – Überraschung: Gerade beim letzten Bild hatte ich das Gefühl, dass ich gerade die hochgelobten Berge etwas verhunzt habe.

@SeplundPetra:
Da fällt mir spontan ein, dass ich noch bei keiner Wanderung auf die gekommen bin, wie Du Steine und Baumstümpfe anzumalen. Das scheint bei mir während einer Wanderung komplett ausgeklammert zu sein.

@PauerCmx:
Da gebe ich Dir komplett recht. Interessant ist schon, wie sich die Bergdörfer immer mehr verändern, während die Bere relativ lang gleich bleiben. In dem Rahmen war ich dann aber doch immer wieder schockiert, wenn ich beim Wiederholen einer Tour noch mehreren Jahren feststelle, wie schnell die Gletscher am abschmelzen sind. Einmal wollte ich nem Freund nen Gletscher zeigen – um dann zu realisieren, dass er in den letzten zehn Jahren komplett abgeschmolzen ist.
antonreiser

antonreiser |           

Tolle Bilder.
Die Berge hinter der Hütte in Bild drei sind fantastisch.
SeplundPetra

SeplundPetra |           

Wie gut, dass Du da im Dezember gewesen bist. Jetzt kämst Du da ja gar nicht mehr raus...

Sehr feine Bilder - mein persönlicher Favorit ist die Hütte vor dem Panorama!
kurisuno

kurisuno |           

Super gezeichnet.
Miezel

Miezel |           

Wieder ganz tolle schwarz-weiß Bilder
.....

..... |           

Ganz ausgezeichnete Bilder! Mir gefällt das, wenn die Formen etwas verzerrt sind, wie das Mühlrad im zweiten Bild. Und das letzte ist natürlich überhaupt hammermäßig gelungen.

Berge haben von Haus aus eine faszinierende, unerschöpflich spannende Form und einen ganz eigenen Charakter. Auf historischen Fotos wird das klar, weil die Grundform des Berges meist das einzig unveränderliche Ding ist. Sind sozusagen auch Zeitdokumente.

Viel sterblicher sind die tausenden Wanderfotos, die irgendwo in einer "Cloud" gespeichert sind und die entweder irgendwann gelöscht werden oder für die sich niemand mehr interessiert.
statistix.html?action=img